Von Schottland über die ganze Welt – kostenlose Periodenprodukte

Könnt ihr euch noch an Katja und Undine von Social Period erinnern? Im Sommer gab es ein tolles Interview mit Ihnen. Dort stellten die beiden ihre Idee vor, wie man Period Poverty entgegenwirken kann.

Periodenarmut? Muss nicht sein…

Ihre Startnextkampagne war auch ein voller Erfolg und die ersten Spendenboxen wurden aufgestellt und von euch fleißig befüllt. DANKE an dieser Stelle.

Von wegen sparsame Schotten – Perioden Produkte kostenlos

Das ist aber für den Verein Social Period noch nicht alles. Über die Plattform Change.org wurde eine Petition gestartet, um Perioden Produkte in öffentlichen Toiletten kostenlos anzubieten. Und das ist nicht einmal utopisch! In Schottland wurde erst in den vergangenen Wochen ein entsprechendes Gesetz verabschiedet. Schottland ist damit das erste Land weltweit, dass Periodenprodukte kostenlos in öffentlichen Gebäuden zugänglich macht. Aktivist*innen feiert diesen Fortschritt! Denn mal ehrlich, wir können nichts dafür, dass wir alle paar Wochen bluten. Das haben wir uns nicht freiwillig ausgesucht. Wer das Buch von Franka Frei gelesen hat, der weiß auch, dass nichts – ABSOLUT NICHTS – mit der Periode vergleichbar ist. Auch wenn das einige (nicht-menstruierende) Menschen so nicht wahrhaben wollen. Dazu hat Tim Tonndorf auf Instagram ein sehenswertes Video gedreht, das ihr unbedingt ansehen solltet. In diesem Video liest Tim Kommentare vor, von Menschen, die dagegen sind und wie sie ihren Standpunkt argumentieren. Es ist zu witzig. Ich hatte fast schon Bauchkrämpfe vor lauter Lachen.

Periode ist kein Luxus!

Nichtsdestotrotz ist diese Petition ein noch größerer Fortschritt als die Senkung der Mehrwertsteuer. Ja, bis vor Kurzem waren Periodenprodukte höher besteuert, und zwar mit dem Steuersatz für Luxusartikel. Periode ist alles andere, nur kein Luxus. Wirklich nicht. Die Abschaffung dieser Tamponsteuer geht übrigens nicht auf das Konto der Marke Einhorn. Nur so als wichtige Randbemerkung. Die haben nämlich dieses Thema mit ihrer Marketing Abteilung aufgegriffen, und

Unterschreibt bitte die Petition

Unterstützt die Petition und macht andere darauf aufmerksam. Gemeinsam können wir sehr viel erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.